SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Regionalklasse Staffel 9, 12.ST (2011/2012)

Hainaer SV   SV 07 Milz
Hainaer SV 1 : 3 SV 07 Milz
(0 : 1)
1.Männer   ::   Regionalklasse Staffel 9   ::   12.ST   ::   05.11.2011 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Tobias Tandel, Sascha Lautensack, Florian Eppler

Assists

Sascha Lautensack

Gelbe Karten

Sandro Eppler, Sascha Lautensack

Zuschauer

250

Torfolge

0:1 (38.min) - Florian Eppler
1:1 (50.min) - Hainaer SV
1:2 (82.min) - Sascha Lautensack
1:3 (87.min) - Tobias Tandel

DERBYSIEG IN HEE

Das Nachbarschaftsduell zwischen dem Hainaer SV und dem SV07 Milz hat schon immer seinen eigenen Reiz. Wenn aber dieses Derby zur Heener Kirmes angesetzt wird scheint es für die Milzer unter einem guten Stern zu stehen, denn auch diesmal konnten wie vor fünf Jahren die Punkte mit genommen werden. Die Konstellation vor dem Anpfiff ergab zwar vom Tabellenstand her ein Spitzenspiel. So richtig konnte sich aber keine der beiden Mannschaften als echtes Spitzenteam präsentieren, denn zu viele Ungenauigkeiten ließen keinen richtigen Spielfluss aufkommen. Die Devise in der ersten halben Stunde schien auf beide Seiten zu lauten keine Fehler zu machen um den Gegner nicht in Vorteil zu bringen. Vom HSV war so bis auf eine Möglichkeit von Tobias Hummel nichts zu sehen. Etwas mehr offensive Aktionen konnten die Milzer verzeichnen, ein Freistoß von Florian Eppler streifte sogar die Latte des Hainaer Gehäuses. Als es der Mittelfeldreihe dann doch einmal gelang eine Kombination zu Ende zu spielen zappelte der Ball auch schon im Heener Tornetz. Florian Eppler hatte nach der Vorlage von Sascha Lautensack ins lange Eck getroffen, 0:1!
Nach der Pause kam Haina neu motiviert aus der Kabine und erzielte früh Wirkung. Andreas Schmidt nutzte die Unaufmerksamkeit der Milzer Viererkette und spielte Daniel Mai frei, der Johannes Arnhold keine Abwehrchance gestattete. Nach nur fünf gespielten Minuten war so die Milzer Führung wieder dahin. Nun konnte man von einem richtigen Derby sprechen - mehr Tempo, rassige Zweikämpfe und mehr gelungene Spielszenen prägten das Geschehen. Als Wendepunkt sollte sich dann eine Situation erweisen, bei der Schiri Menzel keine gute Figur machte. Der bereits verwarnte Andre Winter wurde nach einem überharten Einsteigen nicht mit der Ampelkarte vom Platz geschickt. Nach den heftigen Protesten der Milzer Fans und Spieler war der SV07 plötzlich wieder auf der Höhe des Geschehens und sorgte für das Ende der Hainaer Druckperiode. Unverkennbar wollten sich die Gäste nicht mit dem Remis abgeben. Die umjubelte Führung gelang schließlich Sascha Lautensack mit einem Schuss aus 20 Meter ins rechte untere Eck. Haina spielte nun Alles oder Nichts und beorderte Hofmann und Happ nach vorne. Mit einer tollen Parade sicherte Johannes Arnhold gegen Andreas Schmidt die Führung. Nun boten sich Räume für einen entscheidenden Milzer Konter an, den Tobias Tandel fast auf die gleiche Art wie beim 1:2 zuvor abschließen konnte. Somit waren die Punkte auf der Habenseite und mit einer tollen kämpferischen Leistung - einige Spieler mussten bis an ihr Limit gehen - auch ein verdienter Sieg geschafft. fpt