Sportverein 07 Milz

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Südthüringen, 14.ST (2015/2016)

SG 1951 Sonneberg   SG Milz / Eicha
SG 1951 Sonneberg 1 : 3 SG Milz / Eicha
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Südthüringen   ::   14.ST   ::   31.10.2015 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stefan Peter, Florian Eppler, Sascha Lautensack

Assists

Florian Eppler

Gelbe Karten

Eric Hummel, Dominik Licht

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (10.min) - Stefan Peter
0:2 (32.min) - Florian Eppler per Freistoss
1:2 (85.min) - SG 1951 Sonneberg
1:3 (92.min) - Sascha Lautensack (Florian Eppler)

++ Flo Eppler mit Tor des Monats ++ Defensive glänzt ++

In einer unterhaltsamen Begegnung erwischten die Gäste aus dem Grabfeld den besseren Start. Stefan Peter versuchte es in der zehnten Spielminute aus 25 Metern und hatte Erfolg. Keeper Toni Schmidt sah hier den Ball zu spät und hatte schließlich das Nachsehen. Mit einem wunderschönen Freistoß von Florian Eppler aus 22 Metern halblinker Position konnten die Gäste sogar auf 0:2 erhöhen. Ein herrlicher Treffer durch den Routinier.
Nun hatten die Gastgeber bis zum Seitenwechsel ihre beste Phase und waren dem Anschlusstreffer hier mehrfach sehr nahe. Andy Marsiske traf aus 16 Metern nur die Querlatte, Robert Fritzlar versagten die Nerven zwei Meter vor dem Tor (er wurde allerdings auch durch die Sonne geblendet) und Markus Büchner vergab seinen Riesen ebenfalls.

Im II. Durchgang hatten die Gastgeber aus Sonneberg zwar dann mehr Ballbesitz, aber die zwingenden Torchancen gab es nun nicht mehr. Die Gäste aus Milz verteidigten ihren Vorsprung clever.
Erst ein Solo von Markus Büchner, der sich an der Strafraumgrenze noch gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen konnte, brachte in der Schlussphase den Anschlusstreffer. Die Einheimischen warfen nun in der restlichen Spielzeit alles nach vorne. Sie wurden dann allerdings in der Nachspielzeit eiskalt ausgekontert. Nach einem schlecht ausgeführten Freistoß der Spielzeugstädter kam Sascha Lautensack an der Mittellinie in Ballbesitz. Der Angreifer lief nun mit dem Ball am Fuß über das halbe Spielfeld, umspielte noch den Keeper und sorgte mit dem 1:3 für die Spielentscheidung.

Die Gastgeber der SG 1951 Sonneberg verpassen mit dieser ersten Heimniederlage - zuvor gab es auf der Sportanlage am Wolkenrasen bereits drei Unentschieden - den Sprung an die Tabellenspitze. Bereits ein Remis hätte hierzu gereicht.
Die SG Milz/Eicha kann sich durch diesen verdienten Erfolg bis auf einen Punkt an die Sonneberger heranschieben. Allerdings haben die Grabfelder gegenüber der Konkurrenz schon eine Begegnung mehr ausgetragen.


Quelle: www.fanreport.com

Fotos vom Spiel