Sportverein 07 Milz

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Südthüringen, 17.ST (2015/2016)

SG Milz / Eicha   SV Edelweiß Crock
SG Milz / Eicha 2 : 1 SV Edelweiß Crock
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Südthüringen   ::   17.ST   ::   20.03.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sascha Lautensack, Dominik Licht

Assists

Sascha Lautensack

Gelbe Karten

Daniel Eppler, Eric Hummel

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (12.min) - SV Edelweiß Crock
1:1 (42.min) - Dominik Licht (Sascha Lautensack)
2:1 (57.min) - Sascha Lautensack

++ SG Milz/Eicha im zweiten Spiel ungeschlagen ++ Licht & Lautensack treffen ++

Die Einheimischen begannen couragiert und hatten erste Möglichkeiten. So erzielte D. Licht einen Lattentreffer in der 8. Minute. Den abprallenden Ball beförderte Hummel über die Linie. Unverständlicherweise wurde hier auf Abseits entschieden. Aber auch die Gäste versteckten sich nicht und suchten ständig Leis im Sturmzentrum. Er war es auch, der bei guter Möglichkeit im letzten Moment in der 10. Minute noch abgeblockt werden konnte. Wenige Minuten später machte es der gefährliche Stürmer besser, als er mustergültig freigespielt, mit Lupfer Torhüter D. Eppler zur Gästeführung bezwang. Dies bestärkte Crock und in der Folgezeit zeigten sich die Gäste mindestens ebenbürtig. So wurden die Seiten mit ausgeglichenen Spielanteilen gewechselt.

Die zweite Halbzeit sah eine Superchance für F. Eppler in der 51. Minute, der mustergültig freigespielt, im Abschluß zu schwach agierte und Adelmann nicht bezwingen konnte. Eine etwas unübersichtliche Situation nutzte schließlich Lautensack, der einen zuvor nicht gut geklärten Ball aus kurzer Distanz mit sattem Schuß zur Führung der SG verwandelte. Crock setzte weiter auf schnelle Konter und blieb damit auch gefährlich. Den berühmten Sack zumachen hätten die Einheimischen in der Schlußphase mehrfach. Doch da sündigten Lautensack und
D. Licht in der 87. und 88. Minute sträflich. Die SG musste deshalb bis zum Spielschluß um den Sieg bangen.

Letztlich war es ein Arbeitssieg ohne viel Glanz. Das Spiel hatte im Schiri einen umsichtigen Spielleiter, der das Geschehen jederzeit im Griff hatte.


Fotos vom Spiel