SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Südthüringen, 26.ST (2017/2018)

SC 09 Effelder   SG Milz / Eicha
SC 09 Effelder 1 : 2 SG Milz / Eicha
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Südthüringen   ::   26.ST   ::   03.06.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marvin Lautensack

Assists

Nico Schwamm, Matthias Krämer

Zuschauer

90

Torfolge

0:1 (36.min) - Marvin Lautensack per Weitschuss (Nico Schwamm)
0:2 (37.min) - Marvin Lautensack (Matthias Krämer)
1:2 (70.min) - SC 09 Effelder

++ Lautensack trifft doppelt ++ toller Abschluss eines schweren Jahres ++

Schiedsrichter Marko Linß pfiff die Partei mit viertelstündlicher Verspätung an, da zuvor drei tragende Kräfte aus dem Kader Effelders verabschiedet wurden. Das Spiel nahm trotz der Hitze sofort Fahrt auf. Von Sommerfußball konnte keine Rede sein. Auch die Gäste hatten daran ihren Anteil und sogar die erste echte Torchance. Nico Schwamm lief allein in der 19. Minute auf Torhüter M. Funke zu, versuchte zu lupfen, was nicht gelang. Im Gegenzug verpasste S. Funke das 1:0, da er in Torwart Eppler seinen Meister fand. Wieder war es Da. Eppler, der seine Farben vor einem Rückstand bewahrte, als er nochmals gegen Funke in der 34. Minute Sieger blieb. 

Da die Gäste ständig dagegenhielten und auf Konter aus waren, überraschte es nicht, dass M. Lautensack mit einem Heber in der Konterstellung erfolgreich zum 0:1 einschießen konnte. Sein Torglück vervollständigte der sonstige Landesklassenschiri Marvin Lautensack mit dem Doppelschlag eine Minute später. Krämer hatte mustergültig vorbereitet, so dass Lautensack aus geringer Entfernung nur noch in das kurze Eck einschieben musste. Damit wurden mit einem Zweitorevorsprung die Seiten gewechselt.

Effelder versuchte auch jetzt mit Spielkontrolle zu einem besseren Ergebnis zu kommen und schnürte die Gäste in deren Hälfte ein. Die SG Milz setzte dem einen Konter nach dem anderen entgegen. Johannes Arnhold hatte da sogar das 0:3 auf dem Fuß, zielte aber in der 63. Minute leicht daneben. Als die Milzer Abwehr wiederholt den Überblick verloren hatte, nutzte Funke diesmal seine Freiheiten aus und verwandelte locker zum Anschluß. Treciak hätte sich einen hervorragenden Abgang bei Effelder verschaffen können, doch Da. Eppler verwehrte in der 81. Minute den Einschlag zum Ausgleich. Schließlich verwertete Licht eine sehr gute Gelegenheit kurz vor Ultimo nicht. So blieb es schließlich beim glücklichen aber nicht unverdienten Auswärtserfolg des Landesklassenabsteigers. 

Kurz nach Spielende gab M. Arnhold völlig überraschend und unverständlich seinen Rückzug als Trainer der Milzer bekannt.    

 

 


Vorbericht zum Spiel