SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST (2018/2019)

SC 09 Effelder   SV 07 Milz
SC 09 Effelder 7 : 2 SV 07 Milz
(3 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   26.08.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Johannes Arnhold

Assists

Maximilian Preusse, Marvin Lautensack

Gelbe Karten

Toni Jacob

Zuschauer

117

Torfolge

1:0 (10.min) - SC 09 Effelder
2:0 (18.min) - SC 09 Effelder per Kopfball
3:0 (38.min) - SC 09 Effelder
3:1 (44.min) - Johannes Arnhold (Maximilian Preusse)
3:2 (54.min) - Johannes Arnhold (Marvin Lautensack)
4:2 (55.min) - SC 09 Effelder
5:2 (58.min) - Toni Jacob (Eigentor)
6:2 (64.min) - SC 09 Effelder
7:2 (73.min) - SC 09 Effelder

++ Das macht alles nur noch SPRACHLOS ++

Spielbericht aus Sicht der Gäste

Der Tabellenletzte war mit vorsichtigem Optimismus nach Efflder angereist, hatte man doch in der Vorwoche den ersten Punkt der neuen Saison ergattern können. Auch Effelder hatte bis zum Spiel noch nicht voll überzeugen können und erst einen Sieg erreicht. 

Doch bereits beim Auftakt war zu sehen, dass die Einheimischen gewillt waren, die drei Punkte zu Hause behalten zu wollen. Lenkrads startete die Daueroffensive Effelders und stellte die Weichen schnell auf Sieg. Als die Milzer Abwehr das erste Mal nicht auf der Höhe war bedankte er sich und schob zur Führung ein. Das 2:0 in der 11. Minute verhinderte Torwart Eppler, als er einen Strafstoß halten konnte. Auch dieses Erfolgserlebnis konnte der Gast nicht nutzen, um selbst besser in das Spiel zu finden. Wieder Lenkardt erhöhte mit Kopfball zum 2:0. Während Funke und Lenkardt ihre Grosschancen in der 19. und 33. Minute ungenutzt ließen, ermöglichte die Milzer Abwehr mit Inaktivität das 3:0 durch Töpfer. Hoffnung auf Besserung keimte kurz vor der Halbzeit auf, als Arnhold nach guter Vorarbeit von Lautensack das 3:1 erzielen konnte und dann sogar den Anschlusstreffer zum 3:2 schoss. Dem zweiten Milzer Treffer war ein grober Schnitzer von Effelders Torwart Neuber vorausgegangen. Die Hoffnung auf den Ausgleich machte dann eine Minute später Leipold zunichte, als die Milzer Abwehr den Schützen ungehindert agieren ließ. 

Die Folgezeit sah dann eine an diesem Tag indisponierte Milzer Abwehr, die Effelder nahezu ungehindert zu Chancen und Toren kommen ließ. Da zu allem Überfluss auch noch der für Ordnung im Mittelfeld sorgende Hebig verletzt den Platz verlassen musste, war das Spiel endgültig für Effelder gelaufen. Wenn sich die Personalmisere nicht deutlich bessert, ist auch für das anstehende Ortsderby gegen Mendhild am Freitag kaum Optimismus angebracht.

 

 

Spielbericht aus Sicht der Gastgeber

Der SC 09 Effelder feierte gegen das bisher sieglose Schlusslicht einen verdienten Kantersieg. Allerdings vergaben die Gastgeber noch zahlreiche Chancen und leisteten sich in der Defensive und im Aufbauspiel Fehler, die es gilt, zukünftig abzustellen. Die schnelle Führung gegen die restlos überforderten Grabfeld-Kicker gelang Kapitän Toni Lenkardt, der nach einer Sommer-Ecke aus kurzer Entfernung einschoss. Als Lenkardt dann gefoult wurde, gab der souveräne Referee Eller Strafstoß. Aber Sommer scheiterte an Daniel Eppler (15.). Lenkardt gelang auch das zweite Tor für die 09er per Hinterkopf. Nach Eingabe von Julian Sommer setzte Florian Töpfer den Ball ins lange Eck. Dann verkürzte Johannes Arnold kurz vor der Pause aus Nahdistanz.

Nach der Pause leisteten sich Scheidemann und Neuber einen Lapsus, Arnold brachte die Gäste heran. Aber im Gegenzug erhöhte Bastian Leipold per Flachschuss. In der letzten halben Stunde dominierte Effelder deutlich, der starke Stephan Funke erzielte zwei Tore und er war auch am Eigentor von Toni Jacob beteiligt.

Effelder hat sich in der Tabelle nach oben gearbeitet, muss sich aber trotzdem weiter steigern, um wieder konstantere Leistungen zu bringen.

 

Quelle: http://sc09effelder.de/


Vorbericht zum Spiel