Sportverein 07 Milz

1.Männer : Spielbericht Köstritzer Kreispokal, 2.R (2015/2016)

SC 07 Schleusingen   SG Milz / Eicha
SC 07 Schleusingen 3 : 2 SG Milz / Eicha
(1 : 0)
1.Männer   ::   Köstritzer Kreispokal   ::   2.R   ::   25.09.2015 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Manuel Schütz, Matthias Krämer

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (26.min) - SC 07 Schleusingen
2:0 (58.min) - SC 07 Schleusingen
2:1 (65.min) - Manuel Schütz
2:2 (78.min) - Matthias Krämer
3:2 (88.min) - SC 07 Schleusingen

++ Pokalverteidiger raus ++ Schiedsrichter lässt Osman leben und dieser trifft +

Der SC 07 Schleusingen sorgt im Nachholspiel der II. Hauptrunde im Pokalwettbewerb des KFA Südthüringen für einen Paukenschlag. Die Burgstädter gewinnen gegen den höherklassigen Favoriten und Pokalverteidiger SG Milz/Eicha mit 3:2 Toren und sorgten so für eine große Überraschung .

Vor diesem Pokalmatch am Freitagabend zwischen dem SC 07 Schleusingen und der SG Milz/Eicha unter Flutlicht in Schleusingen hatten beide Teams mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen. Bei den Gastgebern fehlten gleich fünf Stammspieler. Und bei den Gästen war die Torwartposition vakant. Michael Thoms, Johannes Arnhold und Daniel Eppler waren nicht einsatzbereit. Deshalb stand der Torwart der II. Mannschaft Steffen Graf zwischen den Pfosten.
Schleusingen stand tief und versuchte mit einer verstärkten Abwehr zunächst Gegentreffer zu vermeiden. Dies gelang und über den pfeilschnellen Sipan Osmann wurden nadelstichartige Konter gesetzt.Dies ging dann auch auf. Der Syrer verwertete einen langen Ball zur Führung. Nach knapp einer Stunde konnte dann Andreas Klose erfolgreich nachlegen.
Die Gäste wechselten bereits zur Pause mit Sebastian Hebig offensiv. Und nach dem 0:2 schickte ihr Trainer auch noch Matthias Wehner und Nico Schwamm aufs Feld. Nun nahm der Druck der Grabfelder noch mehr zu. Und schließlich wurden die verstärkten Angriffsbemühungen auch durch Manuel Schütz und Mathias Krämer mit dem Ausgleich belohnt.

Als sich schon viele auf eine Verlängerung einstellten, sorgte Sipan Osmann mit dem 3:2 Siegtreffer für den k. o. des Titelverteidigers. Nach einem langen Ball kam der Angreifer - aus stark abseitsverdächtiger Position, dies räumten auch die Gastgeber ein, aber es war letztendlich nicht aufzuklären - an den Ball und war schließlich frei vor Torwart Graf. Und er konnte das Leder überlegt zum Siegtreffer und somit zum Weiterkommen einschieben.
Der SC Schleusingen hat somit in der nächsten Runde des Pokalwettbewerbes erneut Heimvorteil und empfängt mit dem SV 1897 Goßmannsrod den nächsten Kreisoberligisten.


Quelle: www.fanreport.com

Fotos vom Spiel